Presseberichte ...

 

 

Einen Führungswechsel hat die Gesamtfeuerwehr Meßstetten vollzogen und bei der Hauptversammlung in der Hartheimer Festhalle einen neuen Gesamtkommandanten gewählt.

Meßstetten-Hartheim. Nach rund siebenjähriger Amtszeit als Gesamtkommandant der Meßstetter Feuerwehren und als Stadtbrandmeister hat Matthias Schwarz sein Amt niedergelegt. Zu seinem Nachfolger haben die Feuerwehrleute bei der Hauptversammlung mit großer Stimmenmehrheit Ralf Smolle gewählt. Erste Gratulanten waren sein Vorgänger, der ihm gleich die Einsatzleiterweste überreichte, sowie Bürgermeister Frank Schroft: Er wünschte Smolle Glück und ein gutes Händchen bei der Führung dieses verantwortungsvollen Amtes.

Schroft listete die hohen Verdienste des scheidenden Gesamtkommandanten Matthias Schwarz in dessen 28 Jahren bei der Feuerwehr Meßstetten auf. 1990 war er ihr beigetreten, wurde 1995 Gruppenführer, 2003 Zugführer und im April 2011 zum Gesamtkommandanten bestellt. Seine Verdienste wurden 2015 mit dem Feuerwehrehrenzeichen und 2017 mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze gewürdigt. Immerhin habe Schwarz in Diensten der Feuerwehr drei Päpste, fünf Bundespräsidenten, drei Bundeskanzler, fünf Ministerpräsidenten des Landes und drei Bürgermeister erlebt – er sei also kampferprobt. Vor allem aber habe Schwarz entscheidend dazu beigetragen, dass die Meßstetter Feuerwehr technisch sehr gut ausgestattet und immer einsatzfähig sei – mehr noch: im Wettbewerb mit anderen habe sie schon zahlreiche Leistungsabzeichen errungen.

"Die Meßstetter Feuerwehr – das sind vor allem auch Sie", sagte der Bürgermeister zu Matthias Schwarz und überreichte ihm als Abschiedspräsent Gutscheine für den Besuch eines Freizeitparks.

Die weiteren Neuwahlen, die alle in geheimer Abstimmung stattfanden, brachten ein eindeutiges Ergebnis: Bisheriger und neuer Stellvertreter des Kommandanten ist Holger Hermann, während Gerhard Zimmermann Obmann der Altersabteilungen in Meßstetten bleibt. Zu seinem Stellvertreter wählten die Mitglieder Günter Münzing aus Tieringen.

Quelle:   www.schwarzwaelder-bote.de