Feuerwehrabteilung Meßstetten

Einsatzdaten / Einsatzbilder

 


Einsatzdatum:

28.01.2017

Einsatzart:

Feueralarm

Einsatzstelle:

Meßstetten, Hangergasse

Kurzbericht:

F4_Zimmer, Hangergasse, Meßstetten, Wohnung oberhalb EG, zweigeschossig

Zeit:

13:22 Uhr

Alarmierungsart: 


alarmierte Einheiten:

Abteilung Meßstetten, DRK Bereitschaft Meßstetten, Polizeiposten Albstadt

Einsatzleiter: 

Matthias Schwarz

Dauer des Einsatzes:

3 Stunden


Einsatzbericht Feueralarm Zimmerbrand...

Am Samstag  den 28.01.2017 wurden wir um 13:22 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Hangergasse durch die Leitstelle Zollernalb alarmiert.

Laut Alarmstichwort rückte der Löschzug mit VRW, LF 16/12, DLA 23/12 und HLF 20/16 und LF 16 TS zur Einsatzstelle aus.

Als wir an der Einsatzstelle ankamen wurde sofort mit der Erkundung begonnen und die anrückenden Fahrzeuge eingewiesen.

An der Einsatzstelle fanden wir folgende Lage vor. 

Beim Schadensobjekt handelte es sich um ein größeres zweigeschossiges Gebäude wobei im 2. Obergeschoß an der nördlichen Giebelseite ein Zimmer in Brand geraten war. 

Bereits auf der Anfahrt war klar das noch Personen im Gebäude waren.

Sofort wurden mehrere Trupps unter Atemschutz in das bereits stark verrauchte Gebäude geschickt. Ebenfalls im Einsatz war die Wärmebildkamera.

Nach kurzer Zeit konnte im Erdgeschoß eine bettlägrige Person aus dem Gebäude gerettet werden. Die weitere Versorgung wurde vom ebenfalls anwesenden DRK übernommen.

Parallel dazu lief die Brandbekämpfung über die Atemschutztrupps mittels C-Rohr im 2. Obergeschoß.

Von der Giebelseite her wurde über die Drehleiter und die Steckleiter eine weiterer Löschangriff vorgenommen.

Die Wasserversorgung wurde über das HLF und das LF 16 TS sichergestellt.

So konnte das Feuer innerhalb kürzester Zeit gelöscht werden.

Weitere Maßnahmen waren das Verschließen des Gebäudes sowie überschüssiges Löschwasser mittels Wassersauger wieder aufzunehmen.

Alle Maßnahmen inclusive Aufräumarbeiten, das Reinigen und Bestücken der Einsatzfahrzeuge zogen sich über drei Stunden hinweg.


Bilder von der Einsatzstelle...