Feuerwehrabteilung Meßstetten

Einsatzdaten / Einsatzbilder  

Einsatzdatum:

10.01.2017

Einsatzart:

Technische Hilfeleistung

Einsatzstelle:

Kreisstraße K 7172 Oberdigisheim > Obernheim

Kurzbericht:

 H3_VU, K 7172 Oberdigisheim > Obernheim 2 Fahrzeuge 1x Eingeklemmt

Zeit:

19:31 Uhr

Alarmierungsart: 


alarmierte Einheiten:

Abteilung Meßstetten, Abteilung Oberdigisheim, Abteilung Tieringen, DRK Bereitschaft Oberdigisheim, Polizeiposten Albstadt

Einsatzleiter: 

Matthias Schwarz

Dauer des Einsatzes:

2 Stunden

Einsatzbericht Verkehrsunfall:

Am 10.01.2017 wurden wir um 19:31 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung nach Verkehrsunfall auf die K 7172 Oberdigisheim Richtung Obernheim durch die Leitstelle Zollernalb alarmiert.

Laut Alarmstichwort rückte der Rüstzug mit VRW, HLF 20/16 und RW 1 und zur Unfallstelle aus.

Ersten Ermittlungen zufolge kam Seat Fahrer, welcher von Oberheim in Richtung Oberdigisheim unterwegs war, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Straßenglätte ins Schleudern und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Audi auf Höhe des Stausees zusammen.

Als wir an der Einsatzstelle eintrafen fanden wir folgende Lage vor:

Geräteablagestelle und Erkundung wurde durch die VRW Besatzung vorbereitet / durchgeführt ...

Im Audi befand sich noch eine eingeschlossene Person welche bereits durch den Rettungsdienst betreut und stabilisiert wurde. Das Fahrzeug war gegen eine Böschung geschleudert, sodass sich die Beifahrertür nicht mehr öffnen ließ.

Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst wurde das Fahrzeug von der Böschung weg um 90 Grad gedreht, bis man die Beifahrertür komplett öffnen konnte.

Die verletzte Person wurde dann anschließend zusammen mit dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug gerettet.

Alle 3 Personen welche am Unfall beteiligt waren konnten innerhalb kürzester Zeit gerettet werden.

Weitere Maßnahmen von unsere Seite aus waren das Sicherstellen des Brandschutzes mittels High Press, Abklemmen der Fahrzeugbatterien sowie das Binden bzw. Aufnehmen von ausgelaufenen Betriebsstoffen / Flüssigkeiten, Aufräumen / Zusammenkehren der Einsatzstelle von Fahrzeugteilen sowie das Ausleuchten der Einsatzstelle mit den beiden HLF der Abteilung Meßstetten und Tieringen.

Anschließend unterstützen wir das Abschleppunternehmen beim beim Bergen der verunfallten Fahrzeuge.

Diese Maßnahmen zogen sich über 2 Stunden hinweg.

Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei.

Im Einsatz waren:

Feuerwehrabteilung Meßstetten, Feuerwehrabteilung Tieringen, Feuerwehrabteilung Oberdigisheim

DRK Bereitschaft Oberdigisheim

DRK mit mehreren Einsatzfahrzeugen und Notärzten

mehrere Polizeistreifen 


Bilder von der Einsatzstelle